Foto mit freundlicher Genehmigung des Verlages Edition Rieger, Karwe (www.edition-rieger.de)

 

Informationen zum Förderverein Stüler-Kirche Langen e.V.

 

Im Jahr 1997 versammelte sich auf Anregung der Pfarrerin Rose Möllhoff-Mylius eine kleine Gruppe von Langenern zur Gründung eines Fördervereins zugunsten der Stüler-Kirche. Die Situation der Kirche war deprimierend, aber der Wille zu helfen, wenigstens den Bau nicht weiter verfallen zu lassen, war allgegenwärtig. Dass dafür ein Mitgliedsbeitrag von gegenwärtig 30 EUR bei derzeit 25 Mitgliedern nicht ausreichen konnte, war seinerzeit allen klar; das Wagnis wurde jedoch unter Ansehung der Tatsache, dass alle in Langen tätigen Vereine Hilfe signalisierten und bereitwillig Helfer, vornehmlich aber auch Handwerker, die in Langen lebten, ihre tatkräftige Unterstützung zusicherten, eingegangen. Als gemeinsames Fest aller in Langen tätigen Vereine erfand die Familie Weber 1997 das Wildschweinfest, das seit dieser Zeit auf deren Hof stattfindet und dessen Reinerlös allein dem Förderverein zur Sanierung und Renovierung der Stüler-Kirche zur Verfügung gestellt wird.

Zusammen mit weiteren Spenden von Mitgliedern des Vereins, von kirchlich gebundenen und kirchlich nicht gebundenen Einwohnern Langens, dem Berliner Freundeskreis der Familie Weber, aber auch von Einzelpersonen – hier sei in Dankbarkeit auch nochmals der im Jahre 2017 verstorbenen Frau Elsa Heese gedacht – stand und steht so jährlich ein doch immerhin ansehnlicher Betrag zur Instandhaltung der Kirche zur Verfügung. Ergänzend konnten für die bauliche Unterhaltung und Sanierung der Kirche Zuwendungen der Gemeinde Fehrbellin und der Gesamtkirchengemeinde Protzen-Wustrau-Radensleben verzeichnet werden.

Ausgehend von den ehrenamtlich geleisteten Einsätzen beim Abriss und Neubau der Friedhofsmauer konnten in den letzten Jahren die Eingangstüren der Kirche repariert, der Chorraum behelfsmäßig neu gestrichen und der ehemalige vorhandene Bibelspruch rekonstruiert, die Turmuhren und die Zifferblätter repariert, das Geläut saniert, verschiedene bleiverglaste Fenster repariert, eine der großen Schall-Luken neu angefertigt und ein neuer Kronleuchter für das Kirchenschiff erworben werden. Die Friedhofskapelle wurde neu gestaltet, das Dach saniert, die Wege auf dem Friedhof wurden gepflastert und mit Beleuchtung versehen sowie die Gestaltung und Bauleitung der Winterkirche ausgeführt. Darüber hinaus konnte in jüngster Vergangenheit das an der Straße gelegene Eingangsportal baulich gesichert und das auf dem unteren Ende vom Friedhof befindliche ehemalige Spritzenhaus wieder instand gesetzt werden. Der 2017 verstorbene Dipl.-Ing. Thomas Brix, der sich als „Dorfmusicus Langens“ verstand und ehrenamtlich über viele Jahre den Organistendienst versah, stiftete in dankenswerter Weise eine hochwertige elektronische Orgel und ließ auf eigene Kosten den Orgelprospekt nachbilden.

Im Zusammenhang mit zwei äußerst großzügigen Spenden der Reemtsma- Stiftung gelang es im Jahre 2008 den Dachstuhl komplett zu erneuern, das Dach nach historischen Vorgaben wieder neu zu decken und die originale gezapfte Kassettendecke aus Holz wieder freizulegen. Aus Mitteln der zweiten Spende konnten 2017 die im Chorbereich vorhandenen Bauschäden dauerhaft behoben und über den Chorbereich hinausgehend, das Kirchenschiff durch umfangreiche Putz- und Malerarbeiten aufwändig restauriert werden.

Wenn auch der Baukörper der Langener Stüler-Kirche in großen Teilen nun denkmalgerecht saniert und soweit baulich gesichert werden konnte, stehen mit der dringend notwendigen Renovierung der Außenfassade weitere kostenintensive Arbeiten an.

Der Förderverein bittet deshalb um Hilfe; auch die kleinste Spende ist uns lieb und herzlich willkommen. Die schöne Kirche, die so weithin sichtbar ist und alle Autofahrer, die von Berlin oder Hamburg auf der A 24 kommen, aus der Ferne grüßt, ist weiterhin in einem Zustand, der stete Sanierung fordert.

 

Helfen Sie bitte mit, die Kirche zu retten.

 

Dipl.-Ing. Architekt Friedrich Weber, Langen

Erster Vorsitzender

 

   

Foto privat (Dr. Martin Möllhoff-Mylius, Wustrau- September 2018)

- Innenansicht der Kirche nach erfolgter Renovierung - 

 

Kontoverbindung:

Förderverein Stüler-Kirche Langen e.V.

Konto-Nummer 173 001 88 97

Sparkasse OPR

BLZ: 160 502 02

IBAN: DE61 1605 0202 1730 0188 97

 

Spendenbescheinigungen werden nach Eingang der Spende unmittelbar übersandt; die Spende ist auf Grund der ausgewiesenen Gemeinnützigkeit des Vereins steuerlich unmittelbar absetzbar.